LAAX/SUI, 21.02.2017 – Der „Banked“ kommt wieder! Am Wochenende vom 3. bis 5. März 2017 findet zum dritten Mal der Sudden Rush Banked Slalom LAAX 2017 hosted by Terje Haakonsen & Nicolas Müller statt. In diesem ausführlichen Titel stecken die Zutaten für einen grandiosen Snowboard-Event. Unter der Ägide der beiden Snowboard Legenden Haakonsen und Müller entsteht im passenden natürlichen Terrain in LAAX ein Kurs mit Steilkurven, der altersunabhängig alle Rider zusammenführt, die Lust haben am Rennen teilzunehmen. Im Vordergrund steht der Spass im Schnee, am Board, in den Banks, beim Talk, beim Shaken.

Surfen & Skaten im Schnee: Banked Slalom
Zu den Zeiten als Snowboards noch keine Kanten hatten, nutzten die Rider natürliche Wannen und Steilkurven, um Geschwindigkeit aufzubauen und das Surf- und Skate-Feeling im Schnee umzusetzen. Der menschliche Instinkt, sich zu messen, erweiterte die Urform des Snowboardens und brachte die Disziplin „Banked Slalom“ auf. Künstlich geschaufelte wechseln sich mit naturbelassenen Steilkurven ab. Die Zeit läuft mit, wenn die Rider durchsausen.

Kombination: Speed & Style
Das Spiel mit dem Gelände, der Spass draussen im Schnee, das ist auch heute tonangebend für Snowboarder. Bei aller Bewunderung der Tricks, ausgeführt meterhoch über der Pipe-Coping wie bei den LAAX OPEN 2017 am Crap Sogn Gion, auf dem Boden der Tatsachen lässt sich’s lässig geniessen. Ein Powder-Run, eine Pistenabfahrt, dann ab in den „Banked“-Kurs. So läuft das am Wochenende vom 3.-5. März 2017 in LAAX.
Ein Snowboard-Rennen auf Zeit, das durch Steilkurven durch einen ausgeflaggten Kurs führt. Das lässt bei manch einem das Contest-Blut in den Adern aufwallen. Beim Freizeit-Boarder, den es plötzlich packt, genauso wie bei den Park-Shapern, die Gefallen am Speed finden, und bei Alpin-Weltmeistern aus dem letzten Jahrtausend wie Peter Bauer und Jose Fernandez, bei Pipe Legenden wie Fabian Rohrer und Max Plötzeneder, bei Freeystyle-Ästheten wie Therry Brunner, Pascal Imhof und Frederik Kalbermatten oder bei den Hosts Nicolas Müller und Terje Haakonsen, um nur einige der zahlreichen Snowboarder auf der Startliste zu nennen.

LAAXroots: Wurzeln sind die Gegenwart
Ein Klassiker bei Banked Slaloms sind zahlreiche Kategorien, in die sich die Rider einteilen. Vom kleinsten Junior bis zum grössten Senior, männlich, weiblich, gibt es acht Rubriken. Die schnellste Frau und der schnellste Mann des gesamten Events erhalten als tickende Erinnerung eine Nixon Watch. In Erinnerung bei den über 300 Ridern bleibt das Gesamterlebnis. Sieger und Siegerinnen sind letztlich alle, die mitmachen, zuschauen und Spass haben. Die Legenden, die Veteranen, die Raser, die Umsichtigen, die Gastgeber, die Shaper, die Familien und die Kinder. Die Wurzeln sind die Gegenwart. Und Zukunft. LAAXroots.

Spass am Berg und im Tal: buntes Programm beim „Banked“
Um das tatsächlich nachempfinden zu können, ist der Besuch vor Ort ein Muss. Einfach mal hineinschnuppern, vorbeischauen im Zielgelände bei Treis Palas am Berg, im rocksresort im Tal zur Teatime, in den Riders Palace Club zum Sound der Turntable Babes, oder sich für das Race bis 26.2.2017 direkt anmelden unter http://suddenrush.laax.com.

Programm im Überblick

Freitag, 3. März 2017

10.00 – 14.00

Vorbereitung, Test-Runs, Training

Banked Slalom Kurs

ab 21.00

Rockabilly Night

Indy Bar

Samstag, 4. März 2017

10.30

Banked Slalom

Banked Slalom Kurs

Super Masters, Grand Masters, Masters, Pro, Open

15:30

Tea Time

Indy Bar

17.30

Siegerehrung

rocksresort

22.00

Event Party: Turntable Babes & DJ Jewl

Riders Palace Club

Sonntag, 5. März 2017

11.30

Banked Slalom

Banked Slalom Kurs

Juniors, Old Kids, Young Kids

12.30

Fakie Race („rückwärts fahren“)

Banked Slalom Kurs

14.00

Siegerehrung

Zielraum