Erfolgreicher Clean Up Day bringt 680 Kilo Abfall zusammen

Renato Nigg, Mitarbeitender der Weissen Arena Gruppe berichtet
Der letzte Schnee schmilzt dahin und überlässt die Pisten der Tier- und Pflanzenwelt. Eigentlich eine schöne Zeit – doch leider kommt mit der Schneeschmelze auch der hinterlassene Abfall ans Licht, welchen die Schneesportler im Winter produzieren, unachtsam verloren oder sorglos weggeworfen haben. Dieser Unrat schadet der Umwelt und im Endeffekt auch uns. Damit unsere Gäste und wir auch in Zukunft eine saubere und atemberaubende Landschaft geniessen können, führte die Weisse Arena Gruppe am Samstag, 10. Juni 2017 zum vierten Mal einen Clean Up Day auf dem Berg durch.

So ein Tag bedarf viel Vorbereitung. Ende März wird das Datum festgesetzt. Dabei muss kalkuliert werden, bis wann der Schnee des vergangenen Winters geschmolzen ist. Sobald das Datum feststeht, wird ein Informationsblatt erstellt, welches an die Skiclubs der Region sowie an die Teilnehmenden verschickt wird. Auch über die Sozialen Medien wird der Event angekündigt und darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig so ein Tag für die Umwelt ist. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt. Um auch das Gebiet um Nagens säubern zu können, wird ein Shuttle-Dienst organisiert. Fortlaufend trudeln immer mehr Anmeldungen ein. Anhand der Anmeldungen werden Routen festgelegt, welche abgelaufen und gereinigt werden sollen. Die verschiedenen Gruppen werden nach Alter und Bergtauglichkeit eingeteilt, so dass die Familien mit Kindern eher um die Stationen Crap Sogn Gion und Nagens aufräumen und die Skiclubs mit den jungen Athleten die steilen Passagen wie z.B. vom  Crap Sogn Gion nach Curnius. Vor Beginn des Clean Up Days werden die Gruppenchefs gebrieft und eingeteilt, Tische aufgestellt, um die Ausgabe der Goodies, Handschuhe und Lunchbags zu koordinieren und Speaker für die Ansprache werden installiert.

Dann ist es endlich soweit: Morgens um 09.00 Uhr versammeln sich zahlreiche Freiwillige, um fleissig bei der Aufräumarbeit am Berg zu unterstützen. Die Teams werden eingeteilt und Lunchbags, Handschuhe und Goodies werden verteilt. Danach gehen alle Teilnehmenden gemeinsam mit dem Sessellift auf den Crap Sogn Gion oder werden mit dem Shuttle Bus nach Nagens transportiert, wo die Arbeiten beginnen.

Um etwa 14.30 Uhr versammeln sich alle Teilnehmenden und werden gemeinsam wieder ins Tal transportiert, wo bei einem Grillplausch der erfolgreiche Tag abgeschlossen wird.

Barbara, 48 Jahre, Ferienwohnungseigentümerin in Laax

Weshalb machst du mit am Clean Up Day?
Es ist eine gute Möglichkeit der Natur etwas zurück zu geben und die Kinder schärfen ihr Bewusstsein für die Natur. Es wäre super, wenn es eine Möglichkeit gäbe Raucher, die ihre Zigaretten nicht auf den Boden werfen, zu belohnen.

Was hast du bis anhin gefunden?
Ich habe Skistöcke und sehr viele Zigarettenstummel eingesammelt, auch sehr viele Verpackungen von Schokoriegeln landeten in meinem Müllsack.

Yakima Herzig, 7 Jahre, aus Flims bei der Mittagspause auf der Alp Nagens.
Yakima und seine Kumpels gehen nach der Pause noch ein Stück die Stretg Piste hinunter.

Weshalb machst du mit am Clean Up Day?
Weil es cool ist und ich den Tag mit meinen Freunden verbringen kann.

Was hast du bis anhin gefunden?
Bis jetzt habe ich viele PET und Bierflaschen gefunden. Cool wäre es, wenn ich  ein Handy finden würde.