Die Heinzelmänner im Flimser Wald

Einige Schüler der Oberstufe Flims unterstützten diese Woche das BikeTrails Team und Flims Trin Forst bei der Instandhaltung der BikeTrails und der Waldpflege.

Gerne erinnern wir uns zurück an den schneereichen Winter, welcher jedoch auch Spuren hinterliess. Die grossen Schneemengen haben viel Arbeit für das BikeTrails Team und die Mannschaft von Flims Trin Forst hinterlassen. Die Schneemassen sowie Lawinen haben Teile der BikeTrails zerstört, welche nun wieder instand gebracht werden müssen. Auch weitere Arbeiten rund um die Strecken fallen an, damit die Gäste ab dem Saisonstart am 30. Juni 2018 perfekte Trails vorfinden. “Signalisationen und Zäune werden wieder montiert, da wir diese im Herbst jeweils abbauen. Zudem shapen wir die Trails jeden Frühling neu, um die Attraktivität für die Biker zu steigern” sagt Lars Flütsch, Vorarbeiter des BikeTrail Teams. Um das alles zu bewältigen arbeiten sechs Angestellte der Weissen Arena Gruppe seit Ende der Wintersaison 2017/2018 unermüdlich an den verschiedenen Bike-Strecken, dies in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von Flims Trin Forst, bei welchen im Frühling jeweils verschiedene Waldarbeiten anstehen.
Vom 18. bis 20. Juni 2018 erhielten sie tatkräftige Unterstützung von ca. 30 Schülern der Oberstufe in Flims, welche in zwei Gruppen unterteilt eine super Arbeit leisteten.

Eine Hälfte der Schüler hat in Zusammenarbeit mit dem Team der Weissen Arena Gruppe den TREK Runcatrail, einer der längsten Flow Country Trails in ganz Europa, gesäubert. Mit Stossbesen und Schaufeln haben sie innerhalb von zweieinhalb Tagen, die gesamten 7.6 Kilometer des Trails von Steinen und Rollsplit befreit und somit eine perfekte Fahrbahn präpariert. “Die Zusammenarbeit mit der Schule Flims ist für uns sehr wichtig! Wir konnten mit ihrer Hilfe in kurzer Zeit sehr viel Arbeit erledigen” so Lars Flütsch. Die zweite Gruppe der Schüler unterstützten die Forstgruppe bei der Waldpflege. Sie durften zum Beispiel junge Bäume einzäunen, um sie vor Wild zu schützen oder Buchen und Haseln rausschneiden damit junge Fichten besser nachwachsen können.

Die Zusammenarbeit zwischen der Forstgruppe und der Schule Flims hat bereits eine längere Vergangenheit. “Ich kann mich erinnern als Kind mit der Schule im Wald gewesen zu sein.” so Lars Flütsch der in Flims aufgewachsen ist. Thomas Voneschen, der seit drei Jahren als Förster in Flims arbeitet und seit Januar 2018 Betriebsleiter der neuen Gesellschaft Flims Trin Forst ist, meint: “Die Zusammenarbeit hat bereits Tradition. Die Schüler erhalten einen Bezug zum Wald und lernen, was es braucht diesen zu pflegen. Wir Forstleute sind oft wie Heinzelmänner, die versteckt ihre Arbeit tun. Durch die Zusammenarbeit wird diese etwas sichtbarer.”

Die Kooperation zwischen dem BikeTrail Team der Weissen Arena Gruppe, Flims Trin Forst und der Schule Flims kam letzten Frühling zu Stande. “Letztes Jahr haben wir das erste Mal in Zusammenarbeit mit den BikeTrails und der Schule Flims gearbeitet. Dieses Jahr haben wir das ganze Unterfangen optimiert. Es ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Wir profitieren von den zusätzlichen Arbeitskräften und die Schüler arbeiten handwerklich und können etwas über die Natur lernen.” so Thomas Voneschen.

Teamwork wird zwischen dem BikeTrail Team und Flims Trin Forst auch sonst grossgeschrieben. “Wir profitieren sehr voneinander, sei es beim Einsatz von Maschinen, Personal oder bei PR Aktionen, wie diesem Blogbeitrag.”, meint Thomas Voneschen. Lars Flütsch ergänzt zum Schluss: “Die Zusammenarbeit ist goldwert und wir sind sehr dankbar, dass alles so reibungslos und unkompliziert funktioniert!”.