Freestyle Academy 2.0

Die Freestylehalle öffnet nach der Umbauphase am Samstag, 15. Juni 2019 wieder ihre Tore

Die Freestyle Academy in LAAX ist die erste Indoor-Freestylehalle Europas und somit die perfekte Schlecht-Wetter-Alternative für alle Gäste. Auf rund 1.200 Quadratmetern vereint sie die geballte Freestyle-Kompetenz von LAAX – und das ganzjährig und wetterunabhängig. Seit Dezember 2010 können hier Freestyle-Tricks spielerisch in einem sicheren Umfeld erlernt werden. Ganz egal ob Anfänger oder Könner – unter dem Dach der ehemaligen Tennishalle vereinen sich Freizeit- und Profi-Sportler genauso wie Banker, Kleinkinder und Teenager, Feriengäste und Einheimische.

 

Noch mehr Spass dank neuer Disziplin

Das bisherige Angebot, bestehend aus der imposanten Kickeranlage (Snow Flex), einer Boulderwand, der Skate Bowl und mehreren Trampolinen hat sich bei den Besuchern bewährt und etabliert. Doch Freestyle wäre nicht Freestyle und LAAX wäre nicht LAAX ohne stetige Weiterentwicklung und Mut zur Innovation. Dies sieht auch Ivan Capaul, Geschäftsführer im Bereich Freestyle innerhalb der Weissen Arena Gruppe, so und liess sich von seinem Team aus erfahrenen Freestyle-Coaches zu der ein oder anderen Neuheit hinreissen. Am früheren Standort des Snow Flex entstand so die Anlage für eine komplett neue Disziplin: Parkour. Zum Abbau der Kickeranlage meint Ivan Capaul: „Die Fläche, welche vom Snow Flex eingenommen wurde, war uns einfach zu gross für ein einziges Element. Wir möchten den Besuchern ein möglichst abwechslungsreiches Angebot bieten, daher entschieden wir uns, an dieser Stelle eine Parkour-Anlage zu errichten.” Für die Planung wurde kein geringerer als die Parkour-Legende Joel Eggimann aus Wien engagiert. Der Mann weiss, wovon er spricht – daran lässt nur schon sein beeindruckender YouTube-Kanal (www.youtube.com/user/JoelsParkour) keine Zweifel.

 

Zurück zu den Wurzeln

Der Umbau schafft aber nicht nur Platz für eine neue Disziplin, drei zusätzliche Ramps und drei weitere Trampoline: Wo vorher der Landing Bag des Snow Flex war, steht nun die riesige Vert Ramp – eine echte Seltenheit in der Schweiz! Für das Team der Freestyle Academy geht damit ein Traum in Erfüllung: „Die Vert Ramp ist einerseits ein Prestigeobjekt, aber andererseits ist es auch die Urform des Freestyles, welcher in LAAX stark verwurzelt ist. Das Feedback aus der Szene ist bereits enorm: Man spürt die Vorfreude und jeder ist ganz heiss darauf, das erste Mal rein zu droppen.” schwärmt Ivan Capaul. Die Vert Ramp lässt den “standing sideways”-Lifestyle und die Ursprungsform des Freestyles neu aufleben und rundet das beachtliche indoor und outdoor Skate-Angebot in LAAX ab.

 

Eine Vielfalt, die einen beinahe vergessen lässt, dass es Länder auf der Welt gibt, welche noch ganz am Anfang stehen. Davon kann Andreas “Schützi” Schützenberger von IOU Ramps ein Lied singen. Von vielen auch “Rampengott” genannt, baut er weltweit Skate-Parks und war auch beim Bau der Vert Ramp in der Freestyle Academy massgeblich beteiligt. Als ihn 2009 die Non-Profit Organisation “Skateistan” anfragte, gemeinsam den ersten Skate-Park in Afghanistan zu bauen, war er zunächst etwas skeptisch. Wozu brauchte es einen Skate-Park in Afghanistan? Schliesslich entschied er sich jedoch dazu, das Projekt in Angriff zu nehmen und so entstand noch im selben Jahr mit Hilfe der Kinder und Jugendlichen vor Ort der erste Skate-Park Afghanistans. „Mir war wichtig, dass die Kids beim Aufbau mithelfen um ein Gespür für das Ganze zu bekommen, sodass sie sich schlussendlich auch selbst helfen können, sollten Reparaturen anstehen oder der Park erweitert werden.” Der Skate-Park war ein grosser Erfolg – gar so gross, dass Schützi nur zwei Jahre später eine weitere Anlage im Norden des Landes baute. Ein grosser Teil des Erfolges liegt speziell auch darin, dass das Projekt autonom weiterläuft und sich entwickeln kann: „So sind zum Beispiel viele Kids, die damals mit dem Skaten angefangen haben zu Coaches herangewachsen, welche nun ihr Wissen und ihre Skills der nächsten Generation weitergeben können.” so Schützi. Weitere Infos zum Projekt “Skateistan” gibt es unter https://skateistan.org/.

 

Der Countdown läuft

Endlich ist es nun soweit und die Freestyle Academy öffnet nach knapp zweimonatiger Umbauphase am kommenden Samstag, 15. Juni 2019 wieder ihre Tore! Besucher können die neuen Elemente gleich selber ausprobieren oder sie schauen erstmal den Pros zu und holen sich noch einige Tipps bei den Coaches. Wer einen Blick hinter die Kulissen des Umbaus werfen möchte oder einfach nicht mehr bis zur Eröffnung warten kann, findet im Umbautagebuch unter www.freestyleacademy.com/laax/umbau-tagebuch-2019/ spannende Impressionen.