Sommerrückblick der Mitarbeitenden

Der Sommer lief gut für die Destination Flims Laax Falera. Es konnten im Vergleich zum letzten Sommer mehr Ersteintritte am Berg sowie im Tal registriert werden. Am Berg liegen die Ersteintritte per Ende August um 13% höher als im Vorjahr und am Caumasee wird sogar auf einen neuen Besucherrekord zugesteuert. Auch für die Mitarbeitenden der Weissen Arena Gruppe neigt sich der Sommer dem Ende zu. Sie ziehen Bilanz und berichten über ihre persönlichen sowie geschäftlichen Highlights, Herausforderungen und Veränderungen zum letzten Sommer.

Die schönsten Landschaften direkt vor der Haustüre

Amanda Krüttli, Leiterin Ami Sabi Werkstatt

Amanda Krüttli‘s Sommerfazit fällt gut aus. Sie arbeitet die erste Sommersaison bei der Weissen Arena Gruppe und übernahm die Ami Sabi Werkstatt von ihrem Vorgänger Michel Gilgen. Dies sei eine Herausforderung gewesen, da sie sich selbst einarbeiten musste und keine Standards festgelegt waren. Sie genoss jedoch die Freiheiten, welche ihr diese Situation ermöglichte. „Ich konnte sehr selbständig und kreativ arbeiten, das war wirklich toll und auch sehr lehrreich“. Amanda Krüttli’s Sommerhighlight war jedoch ein anderes. Sie absolvierte mit einer Freundin eine Wanderung durch das UNESCO Weltnaturerbe Sardona auf den Piz Sardona. Da sie den ersten Sommer in Flims wohnt, war sie begeistert wie nahe vor der Haustüre, so schöne Flecken Natur sin

Jeder Tag ist eine Herausforderung

Lisa Dermont, Fron Office Angestellte signinahotel

Während Lisa Dermont’s Sommer jagte ein Highlight das andere. Da sie die erste Sommersaison an der Rezeption des signinahotel gearbeitet hat, war jeder Tag eine Herausforderung. „Im positiven Sinne natürlich“, betont Lisa. Jeden Tag hat man hunderte von Gästen aus den verschiedensten Ländern und Kulturen. Alle erwarten etwas anderes, dem gerecht zu werden ist eine sehr spannend Herausforderung. Lisa’s persönliches Highlight waren die zahlreichen chinesischen Gäste, da sie dadurch ihre chinesischen Sprachkenntnisse anwenden konnte. „Es war schön, dass ich die Theorie vom Studium in die Praxis umsetzten konnte.“ Für den nächsten Sommer wünscht sich Lisa, dass die Auslastung der Hotels noch mehr ausgebaut werden kann, Denn das Angebot von Flims Laax Falera sei sehr interessant.

 

Es war ein wirklich schöner Sommer

Nadja  Krebs, Teamleiterin Buchhaltung

„Es war schön zu sehen wie belebt das rocksresort diesen Sommer war“, sagt Nadja Krebs. Viele Familien mit Kindern genossen die Atmosphäre rund um die Piazza im rocksresort mit all ihren Aktivitätsmöglichkeiten, bei jeder Witterung. Vor allem die Urban Surfwave und die geteerte Gokartbahn seien sehr belebt gewesen. Auch in Flims und am Caumasse habe es im Vergleich zum letzten Sommer an Gästen zugenommen. „Es war einfach ein wirklich schöner Sommer!“ Ein besonderes Highlight herauszupicken sei schwierig. Auf was sie sich jedoch im nächsten Sommer besonders freut weiss sie bereits jetzt. Es soll nämlich einen Bogenschützenpark mit Start im rocksresort geben.

Es war viel los im rocksresort

Bruno Caderas, Technischer Administrator Weisse Arena Bergbahnen

Aus Sicht von Bruno Caderas war die Sommersaison für den Betrieb und persönlich ein Erfolg. Es habe viel mehr Gäste im rocksresort und in Flims gehabt meint er, vor allem am Caumasee. Sein persönliches Highlight war eine neue Herausforderung, welche er in diesem Sommer meistern durfte. Durch einen Wechsel in der Technischen Leitung der Bergbahnen wurde ihm die Verantwortung für die Einsatzpläne des Bahnbetriebes überlassen. „Bis jetzt hat es gut geklappt.“ meint Bruno und ist zuversichtlich, dass es auch weiterhin gut laufen wird. Für den kommenden Winter wünscht sich Caderas viel Schnee, vor allem auch im Unterland, damit die Gäste voller Vorfreude nach LAAX kommen!

 

Die Nationalitäten der Gäste haben sich verändert

Stefan Meier, Mitarbeiter Piazza – cafedeli

Stefan Meier zieht eine durchwegs positive Bilanz der Sommersaison – sei dies persönlich oder bei der Arbeit. Er habe diesen Sommer einen der besten Sommer überhaupt gehabt. Dies liegt hauptsächlich an der tollen Atmosphäre, welche im Piazza – cafedeli herrscht, unter den Mitarbeitenden und den Gästen. Die Gäste haben sich gemäss Stefan Meier zum letzten Sommer verändert. Ihm sind viele Besucher aus dem arabischen Raum aufgefallen. Sie seien immer herzlich gewesen und es habe allen sehr gefallen im rocksresort. Ein Gast war so begeistert, dass er seinen Winterurlaub, welchen er bis anhin in Ischgl verbrachte, direkt in LAAX geplant hat. Für den kommenden Winter wünscht sich Stefan wieder ein super Team und ganz nach dem Motto „keine Veränderung ist Stillstand“ viele Neuerungen.

Die neue Urban Surfwave ist etwas Einmaliges

Jolanda Murer Eventmanagerin

Jolanda Murer’s Sommerhighlight ist die neu erbaute Urban Surfwave, welche sie zusammen mit vielen anderen Ladies/Girls der Weissen Arena Gruppe unter den Instruktionen von Reto Poltera testen konnte. „Das war wirklich eine tolle Erfahrung und definitiv ein Highlight!“ Eine ganz besondere Erfahrung war für Jolanda auch die Mitarbeit beim Schlagerfestival „der Berg bebt!“. Sie war zwar nur teilweise involviert und vorallem für die Helfer zuständig, empfand es jedoch trotzdem als spannendes Erlebnis. Weitere Höhepunkte, welche sie sich zwar für diesen Sommer vorgenommen hat, jedoch noch bis nächste Saison warten müssen, sind die Wanderung zu den Gletschermühlen auf der Alp Mora oder der Vorabtrail.