Laax, 28. November 2019 – “Ragettli springt nackt fürs Klima” so lautete im Frühling 2019 die Schlagzeile in den Medien über Andri Ragettli’s Clip im Netz. Der LAAX Rider sammelte damals – nur in Unterhose bekleidet – Likes für eine Spende an eine Klimaschutz-Stiftung. Gesagt, getan. 1000 Franken wurden nun an die Greenstyle Foundation in seiner Heimat Flims Laax Falera übergeben. Damit wird nun ein kostenloser Repair-Service für Bekleidung unterstützt.

 

Der Schweizer Freeskier und LAAX Rider Andri Ragettli erregt immer wieder mit seinen ausgefallenen Videos national und international Aufsehen. Besonders beliebt sind die Turnhallen Parcour-Videos mit jeweils 80 Millionen Views. Im Frühling 2019 sorgte ein etwas anderes Video für Schlagezeilen: Nur in Unterhosen bekleidet machte Ragettli Saltos und Drehungen über drei Schanzen hintereinander auf über 3’000 m ü. M. (das Viedeo gibt es hier). Der Sinn dahinter: Der Wintersportler sammelte Likes für den Klimaschutz. Für jeden Like spendete er einen Rappen. Das Video erreichte 100’000 Gefällt-mir Angaben und so liess sich Ragettli nicht lumpen und löste sein Versprechen ein. 1000 Franken wurden am 22. November 2019 zugunsten der Greenstyle Foundation in Laax gespendet.

 

Das Geld wird nun in nachhaltige Lösungen im Tourismus investiert. So beispielsweise in den neuen “Repair-Service” für Bekleidung im Riders Hotel in Laax, welcher kostenlos diese Wintersaison 2019/2020 nutzbar sein wird. Mit diesem will man in LAAX dem Fast-Fashion-Trend entgegenhalten, denn die Herstellung von jedem neuen Kleidungsstück verbraucht enorme Mengen an Ressourcen und belastet die Umwelt. Andri Ragettli sei es aber wichtig, dass er nicht als Klimabotschafter wahrgenommen werde: „Als Wintersportler habe ich mit den Flügen an internationale Wettkämpfe einen schlechten ökologischen Fussabdruck. Trotzdem möchte ich zum Klimaschutz beitragen. So ist schlussendlich diese Idee entstanden.” Auch Senta Gautschi, Stiftungsratspräsidentin der Greenstyle Foundation, freut sich sehr über Andri Ragettli’s Engagement: „Es ist schön, dass immer mehr junge Leute zum Klimaschutz beitragen möchten. Darunter auch die lokalen LAAX Rider. Besonders positiv ist, dass die Profi-Athleten unter der jungen Zielgruppe als Vorbilder gelten und ihre Botschaften deshalb sehr wertvoll sind”.

 

Über die Greenstyle Foundation

Die Greenstyle Foundation ist eine Non-Profit-Organisation und eine Kooperation der Weissen Arena Gruppe sowie engagierter Menschen und Unternehmungen der Feriendestination Flims Laax Falera. Sie widmet sich dem Erhalt und der Entwicklung der Umwelt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2016 wurden rund 21’100 Franken Förderbeiträge für insgesamt 10 Projekt gesprochen. So wurde beispielsweise in der Wintersaison 2018/2019 die erfolgreiche Ausstellung “Nachlese. Die Poesie des Gefundenen” im Gelben Haus in Flims unterstützt. Dabei kreierte die Künstlerin Ursula Stalder aus Abfällen eine Kunstausstellung zum Thema “Littering”. Das “Material” für die Ausstellung stammte vom Clean-Up Day der Weissen Arena Gruppe und wurde von über 400 Freiwilligen gesammelt.

 

Über Andri Ragettli

Der Flimser Freeskier ist mehrfacher Gesamtweltcupsieger, X-Games Medaillen Gewinner und Weltrekordhalter. Zudem ist er seit vielen Jahren auch Botschafter für das Skigebiet LAAX. Dabei inspiriert der Bündner junge Leute auch mit seinen coolen Clips auf Social Media oder seinen Video-Blogs. So beispielsweise auch mit seinem vierten Parcour-Video.

 

Über die LAAX Rider

Die LAAX Rider sind Botschafter der Snowparks des Skigebiets und verkörpern die radikale Freestyle Positionierung der Destination. Mit Leidenschaft und Begeisterung tragen sie den einmaligen LAAX Lifestyle in die Welt hinaus. Aktuell unterstützt LAAX die Profi-Athleten und Freestyle-Stars Sina Candrian, Nicolas Müller, Lucas Baume und David Hablützel, Jiayu Liu aus China und Andri Ragettli.

 

Über LAAX

Die Winterdestination LAAX in Graubünden ist mit 224 Pistenkilometern, 4 Snowparks und 5 beschneiten Talabfahrten eines der grössten Skigebiete der Schweiz, nur 90 Autominuten von Zürich entfernt. Wintersport und Skiferien sind hier mehr als Skifahren und Snowboarden, Schnee und Sonne: Winterferien in Flims Laax Falera sind Erlebnis und Entspannung, Abenteuer und Ablenkung, Genuss und Gemeinsamkeit, Sport und Lifestyle.